Wie wir unser Gelände transformieren

Unsere AgriCultura ZeroNove im Borgo (Ortsteil) "San Rocco".
Als wir in Castino ankamen, war unser Gelände ein Urwald verwilderter, alter Haselnuss-Sträucher. Nun verwandeln wir es allmählich zu einer Kräuter-, Haselnuss-, Gemüse- und Olivenproduktion in einem zunehmend parkähnlichen Ambiente. Das ist unser persönliches "wir leben gesund"-Projekt.

Vor dem Essen kommt die Produktion - und wer weiss schon nicht gern, was er isst? Die zielgerichtete Arbeit im Gelände ist immer ein Mehrjahresprojekt, verbunden mit den natürlichen Prozessen. Während der Körper arbeitet, werden Geist und Seele frei.

Auf einer Hektare Land entsteht ein kleiner Park. Zum Lustwandeln. Für ein Déjeuner sur l'Erbe. Für ein ruhiges Verweilen mit phantastischer Aussicht.

Und für die Produktion. Für Kräutersalze, Salben und Räucherwerk aus eigenen Kräutern. Für Sirup, Konfitüre, Glacegrundlagen aus eigenen Beeren und Früchten. Und für alles rund um die beste Haselnuss der Welt: die Tonda Gentile del Piemonte. - In ein paar Jahren werden auch die Olivenbäume so weit sein. Wir freuen uns auf unser eigenes Olivenöl!

Wir produzieren für den Eigengebrauch. Naschen ist natürlich nicht verboten...

Der landwirtschaftliche Teil unserer AgriCultura dient der Selbstversorgung, nährt aber auch Seele und Geist. Als Naherholungsraum ist das Gelände natürlich auch für unsere Gäste zugänglich.